Lade Bilder ...
Menü

 

Ein paar Daten

Profilfoto1976 in Kiel geboren leben meine Malutensilien und ich seit 2003 in München. Meine künstlerische Ausbildung fußt auf zweierlei: meiner Neugier, also dem konstanten Ausprobieren und Entdecken. Und den künstlerischen Impulsen und Anregungen, die ich in Kursen u. a. bei Gisela Aufles, Markus Tepe sowie Michael Hegewald und Katja Hoffman-Wilde an der Thüringischen Sommerakademie erhalten habe. Seit 2011 bin ich Mitglied in der Münchner Künstlervereinigung Kunstrefugium e.V., einem Zusammenschluss von ca. 40 überregionalen bildenden Künstlern. Hauptberuflich bin ich Diplom Biologin und arbeitete als Produktmanagerin in einem medizinischen Fachverlag.

Meine Arbeitsweise

„Malen ist ein Zwiegespräch mit mir selbst.“

Und das oft in Öl. Ich spachtel, kratze und streiche meine Gefühle und Gedanken auf Leinwand. Selten gehe ich mit einem konkreten Bildaufbau im Kopf ans Werk, sondern ich lasse mich von Pinseln, Spachteln und meinen Fingern führen. Am Ende habe ich meist etwas im Bild ausgedrückt, wofür ich vorher noch keine Worte hatte.

„Die Feder ist die Schwester des Pinsels“ – Maria Lassnig

Seit 3 Jahren sind das Geschwisterpaar Feder und Pinsel zusammen mit ihrem Freund dem Bleistift öfter meine Gäste. Am Zeichnen schätze ich das Pure und die Intensität, die v. a. größere Formate verlangen und bringen. Man kann sich regelrecht „reinfressen“ und Strich um Strich ergibt sich ein Bild, es wächst ähnlich einem Bodendecker in verschiedene Richtungen. Zeichnen erfordert oftmals viel physische Kraft bzw. Energien lassen sich unmittelbar aufs Papier bringen. Schwarzweiß ist für mich eine immer gültige Basis, Farbe ein gelegentlicher Gast.

Unabhängig von der Technik habe ich Symbole, die ich immer wieder verwende. Im Laufe der Jahre hat sich daraus eine Art persönlicher Ikonographie entwickelt. Wiederkehrende Elemente sind bspw. Stühle, Kartons, Schaukeln. Tassen und Windräder. Es entstehen Bilderwelten ohne Regeln und Logik: Stühle bekommen Charaktere und setzten sich bspw. fest, Tulpen haben Persönlichkeiten und Tassen werden zu Paaren und drücken Beziehungen aus.